Massagen & Spa

Klassische Massage:

Die klassische Massage ist wahrscheinlich eine der ältesten und bewährten Therapieformen in der Schmerztherapie. Massage wird verwendet, um die Haut, das Bindegewebe und die Muskeln durch Dehnungs-, Zug- und Druckreize mechanisch zu beeinflussen.

Mit verschiedenen speziellen Schmerztechniken werden Muskeln und obere Gewebeschichten angesprochen, die den Stoffwechsel anregen, die Durchblutung verbessern und so Schmerzen lindern. Darüber hinaus wirkt sich die klassische Massage positiv auf den Körper aus und erhöht das allgemeine Wohlbefinden, was die Heilung von Krankheiten erheblich unterstützt.

Es fördert die Durchblutung, reinigt den Körper und verbessert sowohl das physische als auch das psychische Wohlbefinden. Die Wirkung der Massage erstreckt sich vom behandelten Bereich des Körpers bis zum gesamten Organismus, zu dem auch die Psyche gehört.

 

Sport-Massage:

Sportmassage hilft in allen Phasen des Wettbewerbs: Sie erhöht die Effizienz des Trainings, lockert die Muskeln und fördert die Regeneration.

Für Spitzensportler ist die persönliche Masseuse ein ständiger Begleiter, der mit seinen Sportmassagen in allen Phasen zum Erfolg beiträgt:

Zur Vorbereitung erhöht die Sportmassage die Effektivität des Trainings, indem sie die Durchblutung fördert. Darüber hinaus hat es eine nicht zu unterschätzende mentale Wirkung.

Unmittelbar vor und während des Wettkampfs wird es verwendet, um Muskeln und Bänder zu entspannen. Krämpfe können mit speziellen elastischen Griffen verhindert werden.

Nach dem Wettkampf hilft eine entspannende Sport-Massage, die Leistung zu regenerieren und wiederzugewinnen.

Die Techniken der Sport-Massage stammen hauptsächlich aus der klassischen medizinischen Massage. Da Sportler tendenziell robuster sind, wird die Sport-Massage entsprechend kräftiger durchgeführt.

Die individuellen Anforderungen des Athleten und die Details des Sports werden in die Behandlung einbezogen. Ein guter Massagetherapeut erkennt und beseitigt leistungsmindernde Zustände im Körper des Empfängers. Die PHYSIOZENTRUM-Masseure profitieren von dem Konzept der engen Zusammenarbeit mit den (Sport-) Physiotherapeuten und den geschlossenen Behandlungsräumen und dem Trainingsraum unter einem Dach.


Trigger-Therapie

Behandlung am Ausgangspunkt des Schmerzes.

Die manuelle Triggerpunkttherapie beschreibt eine manuelle Behandlungstechnik innerhalb der Physiotherapie. Das Ziel dieser Behandlungstechnik ist es, lokal begrenzte Muskelsteifheit (= harte Spannungsschnüre oder knochenartige Kompression innerhalb eines oder mehrerer Bündel von Muskelfasern) aufzulösen oder zu beseitigen, die Schmerzen und Beschwerden verursachen.

 

Ganzheitliche Behandlungsmethode

In unserer Physiotherapiepraxis in Dornbirn konzentrieren wir uns auf die Behandlung von myofaszialen Triggerpunkten (mTrP), die für akute und chronische Schmerzen in der Skelettmuskulatur verantwortlich sind. Die manuelle Triggerpunkt Therapie wird nicht nur für lokale Muskelbehandlungen eingesetzt. Es wird auch zur ganzheitlichen Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (eingeschränkte Mobilität, Schwäche, Koordinationsverlust oder Störungen) sowie von Reizungen des autonomen Nervensystems eingesetzt.

 

Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage löst lokale Verwachsungen und Verspannungen. Darüber hinaus wirkt es regulierend auf das Nervensystem und positiv auf die inneren Organe.

Bindegewebe bezieht sich auf verschiedene Arten von Gewebe, die im gesamten Körper vorkommen: Haut, Unterhautgewebe, Faszien, Bänder und Sehnen. Unser Bindegewebe erledigt täglich unzählige wichtige Aufgaben. Es bietet eine Schutzhülle gegen mechanische Einflüsse wie Stöße und Stöße sowie chemische, physikalische und thermische Reize von außen. Es stabilisiert auch alle inneren Organe. Durch die Verengung und Erweiterung der Gefäße reguliert das Bindegewebe die Wärmeableitung aus dem Körper und dem Kreislauf. Bindegewebe gilt auch als Sinnesorgan des Körpers. Mangelnde Bewegung oder Operationen können dazu führen, dass das Bindegewebe klebt und sich zusammenzieht.

 

Die Bindegewebsmassage wirkt regulierend und ausgleichend auf das Nervensystem. Lokale Adhäsionen werden durch Massage gelöst. Innere Organe können auch positiv beeinflusst werden, indem die Haut durch den sogenannten cutiviszeralen Reflexbogen stimuliert wird.

Fotogalerie

Kontaktaufnahme

Es gilt die Datenschutzerklärung. Ohne Zustimmung zur Verarbeitung der Daten können wir die Anfrage nicht annehmen